Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Alkoholisierte Männer attackieren Bundespolizisten im Hamburger Hauptbahnhof- Vier Festnahmen-

Hamburg (ots) - Alkoholisierte Männer attackieren Bundespolizisten im Hamburger Hauptbahnhof- Vier Festnahmen-

Am 01.02.2014 gegen 00:30 Uhr attackierten vier alkoholisierte Männer (25,26,29,36) an einem Schnellrestaurant (MC) im Hamburger Hauptbahnhof eingesetzte Bundespolizisten durch Schläge und gezielte Fußtritte. Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei wurde zuvor aus der Gruppe heraus in dem Schnellrestaurant einmal "Sieg Heil" skandiert. Im weiteren Verlauf spuckte einer der Beschuldigten einem Gast in sein Essen. Innerhalb des Restaurants kam es zu erheblichen verbalen Auseinandersetzungen. Alarmierte Sicherheitsdienstmitarbeiter der Wandelhalle wurden umgehend von der Personengruppe attackiert. Die Auseinandersetzung verlagerte sich vor das Restaurant und ging in massive Tätlichkeiten über. Die daraufhin alarmierten Streifen der Bundespolizei versuchten die Personen zu trennen und wurden selbst massiv beleidigt und angegriffen, dabei wurden die Beamten mit Schlägen attackiert; ein Polizeibeamter wurde mit mehreren Fußtritten angegriffen.

Die Beamten setzten Pfefferspray ein und drohten den Einsatz des Schlagstocks an. Erst nach Heranführen weiterer Kräfte der Bundespolizei konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden. Die vier Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen und dem Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof zugeführt. Bei der Durchsuchung der Kleidung wurden ein Einhandmesser und ein Tierabwehrspray aufgefunden und sichergestellt. Durchgeführte Atemalkoholtests ergaben bei den Beschuldigten Werte von 0,17 bis 2,22 Promille.

Gegen die polizeilich bekannten Männer leiteten Bundespolizisten entsprechende Strafverfahren (Gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen) ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de



Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: