Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Nach Taschendiebstahl in der S-Bahn - Taschendieb entsorgt Geldbörse und übersieht 500 Euro Banknote- Sicherstellung durch Bundespolizei-

Ein Bundespolizist zeigt die zusammengefaltete 500 Euro-Banknote sowie die zuvor entendete Geldbörse- Foto: Bundespolizei-

Hamburg (ots) - Nach Taschendiebstahl in der S-Bahn - Taschendieb entsorgt Geldbörse und übersieht 500 Euro Banknote- Sicherstellung durch Bundespolizei-

Am 26.01.2014 gegen 07.00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter einer in der S-Bahn der Linie S 3 eingeschlafenen Frau (w.25) die in der Handtasche mitgeführte Geldbörse. Der Taschendieb verließ die S-Bahn auf der Fahrt von Neugraben in der Station Königstraße und entsorgte das Diebesgut im Bereich der Fahrkartenautomaten. Nachdem die Geschädigte den Diebstahl bemerkte suchte die 25-Jährige umgehend die Bundespolizei im Bahnhof Altona auf und brachte die Tat zur Anzeige. Neben diversen persönlichen Dokumenten befand sich in der Geldbörse auch eine 500 Euro Banknote. Dieser Geldschein wurde von der Geschädigten zusammengefaltet in eines der zahlreichen Innenfächer der Geldbörse hinterlegt(siehe Foto).

Eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei suchte umgehend die S-Bahnstation Königstraße auf und suchte den dortigen Bereich ab. In der Nähe der Fahrkartenautomaten wurden die Bundepolizisten fündig. Die zuvor gestohlene Geldbörse wurde mit vollständigem Inhalt sichergestellt. Offensichtlich hatte der Taschendieb die zusammengefaltete 500 Euro Banknote nicht entdeckt.

Am 27.01.2014 erschien die Geschädigte aus Hamburg -Stellingen im Bundespolizeirevier im Bahnhof Altona und nahm überglücklich die zuvor entwendete Geldbörse mit vollständigem Inhalt in Empfang.

Die eingesetzten Polizeibeamten sicherten das Videomaterial der Bahnsteig - sowie der S-Bahnkameras. Die weiteren Ermittlungen werden von der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Jenfelder Allee 70a
22043 Hamburg
Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: