Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Rentner(84) im IC-Zug bestohlen- Täter flüchtet mit Diebesgut im Wert von 5000 Euro- Zivilfahnder der Bundespolizei stoppen U-Bahn und nehmen Täter fest-

Inhalt der Tasche- Foto: Bundespolizei-

Hamburg (ots) - Rentner(84) im IC-Zug bestohlen- Täter flüchtet mit Diebesgut im Wert von 5000 Euro- Zivilfahnder der Bundespolizei stoppen U-Bahn und nehmen Täter fest-

Fotos: -Übergabe der gestohlenen Handtasche an den Rentner-

   - Inhalt der Tasche, Bargeld, Kamera usw.- 

Zivilfahnder der Bundespolizei konnten am 24.01.2014 gegen 12.30 Uhr einen Täter (m.28) nach dem Diebstahl einer Herrenumhängetasche (Gesamtwert mit Inhalt rund 5000 Euro) auf der Flucht festnehmen. Ein Rentner (84) aus Bonn befand sich im Hamburger Hauptbahnhof in einem abfahrbereiten Intercity -Zug nach Lübeck. Seine Handtasche hatte der Reisende an seinem Sitzplatz abgelegt. Während der Fahrgast seinen größeren Reisekoffer aus der Ablage entnahm entwendete der Beschuldigte (28) blitzschnell die Handtasche und rannte aus dem Zug. Zivilfahnder der Bundespolizei beobachteten die Tathandlung und nahmen umgehend die Verfolgung des Täters auf. Der Taschendieb rannte auf den U-Bahnsteig und sprang in eine abfahrbereite U-Bahn (U 2). Umgehend schlossen sich die Türen und der U-Bahnzug setzte sich in Bewegung. Durch Handzeichen konnte ein Zivilfahnder den Triebfahrzeugführer auf sich aufmerksam machen; umgehend wurde die U-Bahn zum Halten gebracht. Mit dem Diebesgut in Hand erfolgte die Festnahme. Gefesselt wurde der Täter dem Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof zugeführt. Der Beschuldigte aus Hamburg-Billstedt war umgehend geständig. Gegen den polizeilich bekannten Mann leiteten Bundespolizisten ein Strafverfahren ein. Haftgründe lagen nicht vor. Bereits jetzt können Zivilfahnder der Bundespolizei dem Beschuldigten weitere Taten nachweisen Der Geschädigte konnte im Zug telefonisch erreicht werden. Der 84-Jährige erschien heute Nachmittag im Bundespolizeirevier und nahm erleichtert seine Tasche mit vollständigem Inhalt wieder in Empfang (siehe Foto). Inhalt der Tasche: 1150 Euro Bargeld, hochwertige Armbanduhr, Digitalkamera, Handy, Bahncard, Versicherungskarte, Führerschein, Fahrzeugschein, Personalausweis, Schlüssel, und diverse Gebrauchsgegenstände) Die Bundespolizeiinspektion Hamburg rät: Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen - Schützen Sie sich vor Taschendiebstahl! Reisende sollten das mitgeführte Gepäck nie unbeaufsichtigt lassen und Bargeld, Wertgegenstände sowie EC-Karten nur in verschlossenen Innentaschen mit sich führen. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: