Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Zivilfahnder der Hamburger Bundespolizei nehmen Taschendieb fest- Zuführung in die Haftanstalt-

Hamburg (ots) - Zivilfahnder der Hamburger Bundespolizei nehmen Taschendieb fest- Zuführung in die Haftanstalt-

Im Rahmen einer zielgerichteten Fahndung gegen Taschendiebe im S-Bahnbereich nahmen Zivilfahnder der Bundespolizeiinspektion Hamburg am 18.01.2014 gegen 06.00 Uhr einen mutmaßlichen Taschendieb (m. 19) in einer S-Bahn der Linie S1 fest. Zuvor setzte sich der Beschuldigte am Bahnsteig im S-Bahnhof Reeperbahn zu einer stark alkoholisierten Frau (w.27) und verwickelte die Hamburgerin in ein Gespräch. Im weiteren Verlauf öffnete der 19-Jährige unauffällig die Handtasche der Geschädigten und versuchte Wertsachen zu entwenden. Im Anschluss begleitete der Mann die 27-Jährige in einer S-Bahn der Linie S 1 in Richtung Hamburger Hauptbahnhof. Mehrere Versuche Diebesgut aus der Handtasche zu erlangen schlugen fehl. Zivilfahnder der Bundespolizei beobachteten die Tathandlungen - Festnahme. Der marokkanische Staatsangehörige konnte zwar in diesem Fall kein Diebesgut erlangen, aber die Fahnder konnten dem Beschuldigten fünf weitere Diebstahls-Fälle nachweisen. Aufgrund von Videoaufzeichnungen im S-Bahnbereich ist der Mann dringend verdächtig in fünf weiteren Fällen schlafende S-Bahnfahrgäste bestohlen zu haben. Die Taten ereigneten sich zwischen dem 08.12.2013 und dem 21.12.2013 in Hamburger S-Bahnen. Dabei entwendete der Beschuldigte den Fahrgästen Handys und Geldbörsen. Der marokkanische Staatsangehörige wurde der Hamburger U-Haftanstalt zugeführt. Bundespolizisten leiteten ein entsprechendes Strafverfahren gegen den Heranwachsenden an.

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: