Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei nimmt gesuchten Schleuser und einen Trunkenheitsfahrer fest

Frankfurt (Oder) (ots) - Am Mittwoch nahmen Bundespolizisten zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer fest.

Gegen 8:15 Uhr kontrollierten Bundespolizisten die Insassen eines polnischen Pkw auf der BAB 12, Anschlussstelle Frankfurt (Oder) - Mitte. Unter den Mitreisenden befand sich auch ein 42-jähriger Mann aus Polen, nach dem die Staatsanwaltschaft Hanau (Hessen) fahndete. Wegen Trunkenheit im Verkehr ist der 42-Jährige im Oktober 2014 vom Amtsgericht Gelnhausen zu 100 Euro Geldstrafe oder ersatzweise 10 Tagen Haft verurteilt worden. Außerdem sollte sein Führerschein eingezogen werden.

Nach Zahlung der 100 Euro Geldstrafe und Sicherstellung des Führerscheins konnte der Mann seine Reise fortsetzen.

Nur 15 Minuten später, gegen 8:30 Uhr, nahmen Bundespolizisten einen mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Zwickau gesuchten Schleuser in Eisenhüttenstadt fest. Der 60-jährige Russe ist im September 2015 vom Amtsgericht Plauen, wegen der Einschleusung von Ausländern, zu 1.500 Euro Geldstrafe oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 150 Tagen verurteilt worden.

Da der Mann die noch offene Restgeldstrafe nicht begleichen konnte, brachten ihn die Beamten in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: