Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Ende einer Busreise - doppelt gesuchten Mann festgenommen

Angermünde (Uckermark) (ots) - Am frühen Freitagmorgen nahmen Bundespolizisten einen mit zwei Haftbefehlen gesuchten Mann fest. Er war Insasse in einem Richtung Berlin fahrenden Reisebus.

Eine Bundespolizeistreife kontrollierte gegen 2 Uhr einen 32-jährigen Businsassen, nach dem die Staatsanwaltschaften in Berlin und Lübeck seit Anfang 2017 suchten.

Die Amtsgerichte Berlin-Tiergarten und Reinbek hatten den Polen im vergangenen Jahr wegen Diebstahls bzw. Straßenverkehrsgefährdung zu Geldstrafen und Verfahrenskosten von insgesamt 1482 Euro verurteilt. Da der verurteilte Straftäter die geforderte Geldsumme vor Ort nicht bezahlen konnte, brachten ihn Bundespolizisten zum Antritt seiner Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen in eine Brandenburger Justizvollzuganstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: