Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Frauen am Bahnhof Adlershof sexuell belästigt - möglicher Täter am Folgetag gefasst

Berlin - Treptow-Köpenick (ots) - Am Donnerstagmorgen belästigte ein Unbekannter zwei Frauen am Bahnhof Adlershof sexuell und berührte sie unsittlich. Eine Fahndung nach dem Täter verlief zunächst ohne Erfolg. Am Freitagmorgen nahmen Zivilfahnder den möglichen Täter fest. Er soll am Samstag einem Richter vorgeführt werden.

Gegen 9 Uhr belästigte der Unbekannte am Donnerstagmorgen zunächst eine junge Frau am Bahnsteig des S-Bahnhofes Adlershof. Er griff ihr unvermittelt in den Intimbereich, ans Gesäß und an die Brust. Als ihn die 25-Jährige zur Rede stellte, flüchtete der Mann zum Treppenabgang. Dort traf er auf eine weitere junge Frau, welcher er ebenfalls unvermittelt an die gleichen Körperstellen fasste. Anschließend flüchtete er aus dem Bahnhof. Die beiden jungen Frauen riefen daraufhin die Polizei. Eine umgehend eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief zunächst ohne Erfolg.

Anhand von Videoaufnahmen des Bahnsteigs und den Personenbeschreibungen der beiden jungen Frauen, gelang es Zivilfahndern der Bundespolizei am Freitagmorgen, einen 29-jährigen Tatverdächtigen am Bahnhof Adlershof festzunehmen.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung gegen den bis dato polizeilich unbekannten Tatverdächtigen ein. Derzeit befindet sich der 29-Jährige für die Dauer der polizeilichen und strafprozessualen Maßnahmen im Gewahrsam der Bundespolizei und wird im Anschluss daran an den Zentralgewahrsam der Berliner Landespolizei überstellt. Am Samstag soll der 29-Jährige dann einem Richter zur Entscheidung über seinen weiteren Verbleib vorgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: