Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Gemeinsame Präventionsaktion der Netzwerkpartner ÖPNV zum Tag der Kriminalitätsopfer am 22. März 2017

Ein Dokument

Berlin-Mitte/Alexanderplatz (ots) - Zum Tag der Kriminalitätsopfer werden die Netzwerkpartner ÖPNV gemeinsam eine Präventionsaktion zum Thema "Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr" durchführen.

Am Mittwoch, den 22. März 2017 informieren Präventionsmitarbeiter in der Zeit von 12 - 18 Uhr am Bahnhof Alexanderplatz Fahrgäste und andere Interessierte zum Thema Zivilcourage und zu verschiedenen Phänomenen der Kriminalität. Unter dem Motto "Augen auf - und Tasche zu!" erhalten Sie interessante Infos zum Thema Taschen- und Gepäckdiebstahl sowie wirkungsvolle Tipps wie Sie sich dagegen schützen können.

Vor Ort beraten außerdem Ansprechpartner des Weißen Ring e. V. umfassend zu Möglichkeiten und Angeboten zum Opferschutz.

Zu den Netzwerkpartnern ÖPNV gehören BVG, Deutsche Bahn, S-Bahn Berlin, Bundespolizei und Polizei Berlin. Sie haben es sich zur Aufgaben gemacht, rund um das Thema Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr zu informieren und zu sensibilisieren. Schwerpunkte der Beratung bilden Informationen zu verschiedenen Phänomenen der Kriminalität und zum Thema Zivilcourage sowie Tipps, wie Sie sich gegen Straftaten schützen können und was Sie als Zeuge tun können, um zu helfen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: