Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Fahrkartenautomat gesprengt

Berlin-Treptow/Köpenick (ots) - Mittwochmorgen sprengten unbekannte Täter auf dem S-Bahnhof Altglienicke einen Fahrausweisautomaten. Die Tatortarbeit machte es erforderlich, Teile des Bahnhofs zu sperren und den Bahnverkehr einzuschränken.

Ein Triebfahrzeugführer einer S-Bahn bemerkte am Mittwochmorgen gegen 04:20 Uhr den total zerstörten Fahrausweisautomaten auf dem S-Bahnhof Altglienicke.

Alarmierte Landes- und Bundespolizisten nahmen die Tatortarbeit auf und sicherten Spuren. Die unbekannten Täter führten an dem Fahrausweisautomaten eine Sprengung durch, die das Gerät völlig zerstörte. Die Ermittler stellten Metallteile noch in sechs Meter Entfernung sicher, wobei die Täter es nach ersten Erkenntnissen auf die Geldkassette des Automaten abgesehen hatten. Die Schadenshöhe steht noch nicht abschließend fest. Die Ermittlungen machten die Sperrung des Bahnsteigs und die Beeinträchtigung des Bahnverkehrs erforderlich. In der Zeit von 04:30 bis 08:30 Uhr verkehrten die S-Bahnen ohne Halt am Bahnhof Altglienicke. Die Ermittlungen werden durch die Berliner Polizei geführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: