Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Kletteraktion am Berliner Hauptbahnhof durch Bundespolizei beendet

BPOLD-B: Kletteraktion am Berliner Hauptbahnhof durch Bundespolizei beendet
Bild_2

Berlin (ots) - Am Freitagmorgen kletterten zwei Aktivisten der "Blockupy"-Bewegung an der Glasfassade des Berliner Hauptbahnhofes empor. Einsatzkräfte der Bundespolizei beendeten die Kletteraktion und ermitteln nun wegen Hausfriedensbruch.

Am Freitag gegen 10:16 Uhr kletterten ein Mann und eine Frau an der Glasfassade des Berliner Hauptbahnhofes (Richtung Europaplatz) empor und entrollten ein Transparent. Dabei wurden Sie am Boden von einer weiteren Person unterstützt.

Der 25-jährige Mann und die 23-jährige Frau entrollten, nachdem sie mit einem Klettergeschirr aufgestiegen waren, ein Plakat mit Bezug zu den Blockupy - Demonstrationen.

Der Aufforderung, die Aktion freiwillig zu beenden, kamen die Aktivisten nicht nach. Spezialisierte Beamte der Bundespolizei beendeten daraufhin den Kletterakt der beiden Berliner und nahmen sie in Gewahrsam.

Neben der Sicherstellung des Klettergeschirrs, sowie des Plakates, erwartet die beiden ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: