Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mann wird von S-Bahn erfasst und schwer verletzt

Berlin - Treptow-Köpenick (ots) - Vergangene Nacht ist ein junger Mann am S-Bahnhof Baumschulenweg von einer S-Bahn erfasst und schwer verletzt worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand überquerte er die Gleise, um auf den anderen Bahnsteig zu gelangen.

Nach ersten Erkenntnissen überquerte der 27-Jährige Donnerstagnacht gegen 00:10 Uhr am S-Bahnhof Baumschulenweg die Gleise, um auf einen anderen Bahnsteig zu gelangen. Trotz Schnellbremsung einer einfahrenden S-Bahn konnte der Zusammenprall mit dem jungen Mann nicht verhindert werden. Der Zug erfasste den Verunfallten und verletzte ihn schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Die Bahnstrecke war aufgrund der Einsatzmaßnahmen bis 01:30 Uhr gesperrt.

Die konkreten Umstände sind noch nicht abschließend geklärt. Die Ermittlungen dauern an.

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang dringend vor unberechtigtem Betreten von Bahnanlagen! Es besteht Lebensgefahr, die sowohl vom Zugverkehr als auch von den Betriebsanlagen z. B. durch stromführende Teile und Weichen ausgeht! Gefährden Sie sich nicht durch leichtsinniges Verhalten oder Unachtsamkeit und seien Sie sich Ihrer Verantwortung als Vorbilder für Kinder und Jugendliche bewusst.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: