Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei nimmt Taschendiebe fest

Berlin/ Potsdam (ots) - Zivilfahnder der Bundespolizei haben am Wochenende zwei Taschendiebe auf frischer Tat gestellt. Die Diebe hatten zuvor schlafende Reisende in der S-Bahn bestohlen.

Die Beamten hatten den jungen Täter am Samstag gegen 3 Uhr beobachtet, als er in einem S-Bahnzug der S7 einen schlafenden 59-Jährigen das Handy und die Sonnenbrille entwendete. Als der Dieb im Potsdamer Hauptbahnhof die S-Bahn verließ, nahmen die Beamten den 21-jährigen Ägypter vorläufig fest. Der Taschendieb ist in der Vergangenheit bereits mehrfach durch ähnlich gelagerte Sachverhalte polizeilich in Erscheinung getreten. Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, entließen die Beamten den 21-Jährigen Langfinger wieder auf freien Fuß. Seinem Opfer konnten sie die entwendeten Sachen zurückgeben.

Am Sonntagmorgen um 6:35 Uhr beobachteten die Fahnder einen Taschendieb, der einen eingeschlafenen 23-jährigen Mexikaner in einem S-Bahnzug abtastete und ihm das Handy und die Geldbörse entwendete. Als der 23-jährige Moldauer den Zug am S-Bahnhof Westkreuz verlassen wollte, gaben sich die Polizeibeamten zu erkennen. Trotz kurzen Widerstandes gelang es den Fahndern, den jungen Mann vorläufig festzunehmen. Sie nahmen den Moldauer zur Dienststelle mit und leiteten ein Strafverfahren ein. Der junge Mann war in der Vergangenheit bereits mehrfach im Zusammenhang mit Diebstahlshandlungen in Erscheinung getreten und konnte keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik nachweisen. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft an. Dem Opfer konnten die gestohlenen Sachen später ausgehändigt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: