Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Fahndungseinheit stoppt gestohlenes Wohnmobil

Angermünde (Uckermark) (ots) - Zivilfahnder stoppten heute in den frühen Morgenstunden ein gestohlenes Wohnmobil und nahmen den mutmaßlichen Autodieb vorläufig fest.

Gegen 5:00 Uhr kontrollierten Beamte der Gemeinsamen Operativen Fahndungseinheit, bestehend aus Zoll, Landes- und Bundespolizei, auf der Bundesstraße 2 in Angermünde ein ungarisches Wohnmobil.

Der 25-jährige polnische Fahrer versuchte, vor der Kontrolle zu Fuß zu flüchteten. Dies verhinderten die Beamten und nahmen den mutmaßlichen Autodieb vorläufig fest. Er konnte weder die erforderlichen Fahrzeugpapieren noch die originalen Fahrzeugschlüssel für das Fahrzeug vorlegen.

Die Beamten stellten Beschädigungen am Türschloss der Fahrerseite und Manipulationen am Zündschloss fest. Die originalen Berliner Kennzeichen fanden die Fahnder im Fahrzeug. Ersten Ermittlungen zur Folge wurde das Wohnmobil in der vergangenen Nacht in Königs Wusterhausen gestohlen.

Die Polizeiinspektion Uckermark hat zuständigkeitshalber die weitere Bearbeitung übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: