Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Gestohlenen VW Touran auf BAB 12 gestoppt

Frankfurt (Oder) (ots) - Bundespolizisten stellten kurz nach Mitternacht einen in Berlin gestohlenen VW Touran auf der Bundesautobahn 12 sicher. Dem Fahrer gelang trotz Einsatz eines Polizeihubschraubers die Flucht.

In der Nacht zu Donnerstag zog ein VW Touran die Aufmerksamkeit einer Bundespolizeistreife auf sich, weil er mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Polen fuhr. Daher entschlossen sich die Beamten, das Fahrzeug für eine Kontrolle an der Rast- und Tankanlage Biegener Hellen Süd zu stoppen und gaben hierzu eindeutige Anhaltezeichen.

Der Fahrer bremste daraufhin den Touran noch auf der BAB 12 stark ab, sprang aus dem Fahrzeug und flüchtete über die Mittelleitplanke und weiter über die Gegenfahrbahn der Autobahn. Währenddessen rollte der VW ungebremst weiter auf der Autobahn, bis ein Bundespolizist hineinspringen und durch Ziehen der Handbremse zum Stehen bringen konnte.

Weitere hinzugezogene Streifen und ein Diensthundeführer mit Diensthund suchten nach dem Flüchtenden. Auch ein Hubschrauber der Brandenburger Polizei kam zum Einsatz, jedoch ohne Erfolg.

Bei der Nachschau im Inneren des Touran entdeckten die Beamten schnell den Grund seiner Flucht. Das Fahrzeug wurde mittels Überdrehwerkzeug betrieben. Zum Zeitpunkt der Kontrolle war der VW noch fahndungsfrei. Der Fahrzeughalter bemerkte den Diebstahl erst, als er von der Sicherstellung seines Fahrzeuges unterrichtet wurde.

Die Landespolizei Brandenburg hat die weiteren Ermittlungen in diesem Fall übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: