Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizisten vollstrecken Haftbefehle gegen drei gesuchte Männer

Frankfurt (Oder): (ots) - Am Montagabend vollstreckte die Bundespolizei mehrere Haftbefehle auf der Bundesautobahn 12.

Einen 23-jährigen Polen, gegen den insgesamt vier Haftbefehle vorlagen, überprüften Bundespolizisten gegen 19:50 Uhr in einem polnischen Pkw. Drei der Haftbefehle erließ die Staatsanwaltschaft in Göttingen, der vierte Haftbefehl stammte von der Staatsanwaltschaft in Arnsberg. Hintergrund waren Bußgelddelikte. Angehörige zahlten die offene Strafe samt Kosten in Höhe von 562 Euro und ersparten dem Mann eine zehntägige Haftstrafe.

Gegen 21:20 Uhr kontrollierten Beamte einen 30-jährigen Pkw-Fahrer aus Georgien an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder)-West. Die Göttinger Staatsanwaltschaft hatte wegen besonders schweren Diebstahls einen Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Der Georgier zahlte insgesamt 1.373 Euro Geldstrafe und Kosten an Ort und Stelle und konnte dadurch eine Haftstrafe von 89 Tagen abwenden.

Gegen 21:50 Uhr kontrollierte eine Streife einen 54-jährigen Deutschen in einem litauischen Linienbus auf dem Rastplatz Biegener Hellen. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) suchte per Haftbefehl nach dem Mann wegen Betrugs. Da der 54-Jährige die geforderte Geldstrafe von 1.500 Euro nicht begleichen konnte, brachten ihn die Beamten am heutigen Dienstag in eine brandenburger Justizvollzugsanstalt zum Antritt einer Haftstrafe von 100 Tagen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: