BPOLD-B: Diebesbande festgenommen - Geldbörse kurz vor Abflug übergeben

Berlin (ots) - Gestern Nachmittag nahmen Zivilfahnder der Bundespolizei vier Taschendiebe am Bahnhof Alexanderplatz fest. Die teils schon polizeibekannte Diebesbande entwendete zuvor einem Reisenden die Geldbörse. Dem Opfer gaben Bundespolizisten sein Eigentum kurz vor dem Abflug zurück.

Gegen 14:30 Uhr beobachteten die Fahnder das Treiben der vierköpfigen polizeibekannten Gruppe zwischen den Bahnhöfen Hauptbahnhof und Alexanderplatz. Die drei Männer und eine Frau fielen den Beamten insbesondere durch das Herandrängeln an Fahrgäste und das Ausspähen potentieller Opfer auf. Am Bahnhof Alexanderplatz griffen die Taschendiebstahlsfahnder zu, als die Vier gerade den Inhalt einer Geldbörse entnahmen und diese anschließend wegwarfen.

Die Ermittler machten das Diebstahlsopfer, einen Mann aus Indien, ausfindig. Seine Geldbörse konnte der noch kurz vor seinem Abflug, vom Flughafen Berlin-Tegel, bei der Bundespolizei abholen.

Drei der Täter lieferten die Bundespolizisten zur Haftrichtervorführung in den Polizeigewahrsam ein. Gegen einen 19-Jährigen bestand ein Abschiebehaftbefehl. Für alle Personen im Alter von 19 bis 22 Jahren ist am heutigen Tag eine Richtervorführung vorgesehen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: