Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Ohne Fahrerlaubnis mit gestohlenem Auto und offenem Haftbefehl unterwegs

Guben/ Spree-Neiße (ots) - Beamte der Bundespolizei und des polnischen Grenzschutzes stoppten in der zurückliegenden Nacht einen in Berlin gestohlenen VW-Cady.

Eine gemeinsame Streife der Bundespolizei und des polnischen Grenzschutzes stoppte in der Nacht zu Donnerstag einen VW-Cady, welcher zuvor mit hoher Geschwindigkeit die Bundesstraßen 97 und 112 in Richtung Guben befuhr.

Um 00:10 Uhr kontrollierten die Beamten das Fahrzeug und stellten fest, dass das Türschloss beschädigt war. Zudem ergab eine Fahndungsüberprüfung, dass die Staatsanwaltschaft Eberswalde den Fahrzeugführer bereits per Haftbefehl wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der vorsätzlichen Trunkenheit im Straßenverkehr suchte. Da der 53-jährige Pole die Strafe plus weiterer Kosten in Höhe von etwa 1000 EUR nicht zahlen konnte, muss er nun für 60 Tage ins Gefängnis.

Wegen des in Berlin gestohlenen Cadys muss sich der Mann erneut einem Strafverfahren wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis stellten. Die weitere Bearbeitung hat zuständigkeitshalber die Polizei des Landes

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: