Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizisten nehmen mutmaßlichen Autodieb fest

Frankfurt (Oder) (ots) - Beamte der Bundespolizei nahmen in der zurückliegenden Nacht einen mutmaßlichen Autodieb fest. Der Mann war mit einem vermutlich in Potsdam gestohlenen PKW Mazda auf der Bundesautobahn 12 unterwegs.

Gegen 1:10 Uhr stoppten die Fahnder den in Richtung Bundesgrenze fahrenden Mazda auf dem Rasthof Biegener Hellen-Süd. Fahrer war ein 23-jähriger Pole, der keine Dokumente für das Fahrzeug vorlegen konnte und widersprüchliche Angaben zur Herkunft des PKW machte.

Bei der anschließenden Durchsuchung des PKW fanden die Beamten lediglich einen Mazda Schlüsselrohling, mit dem sich das abgeschaltete Fahrzeug nicht erneut starten ließ. Da dies den Verdacht des Diebstahls weiter bekräftigte, nahmen die Beamten den Mann vorläufig fest und stellten das Auto sicher. Eine Fahndung nach dem Mazda bestand zur Kontrolle noch nicht.

Die weitere Bearbeitung in diesem Fall hat zuständigkeitshalber die Landespolizei Brandenburg übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: