Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Für 2,5 Jahre hinter Gitter

Küstin-Kietz (Märkisch Oderland) (ots) - Am Donnerstagabend nahmen Bundespolizisten einen Vergewaltiger fest. Der Mann wurde per Haftbefehl gesucht. Bundespolizisten aus Manschnow kontrollierten den 58-Jährigen gegen 22:10 Uhr in der Regionalbahn zwischen Küstrin-Kietz und Berlin-Lichtenberg. Die Staatsanwaltschaft Berlin suchte seit Februar nach dem verurteilten Straftäter. Das Amtsgericht Tiergarten hatte ihn im Mai 2015 wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und acht Monaten verurteilt. Da der 58-jährige Pole noch eine Restfreiheitsstrafe von 930 Tagen zu verbüßen hatte, brachten ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzuganstalt nach Cottbus.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: