Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Zwei Berliner mit fünf Vergehen erwischt

Frankfurt (Oder) (ots) - Mit Drogen, einem Schlagring, Zigaretten und einem unterschlagenen Auto waren gestern Abend zwei Männer aus Polen nach Deutschland eingereist. Dem Fahrer wurde zudem der Führerschein entzogen. Bundespolzisten stoppten das Fahrzeug auf der BAB 12.

Eine Streife kontrollierte Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr an der Autobahnabfahrt Frankfurt (Oder) - West ein Berliner Fahrzeug.

Die beiden Fahrzeuginsassen hatten nicht nur 70 Stangen Zigaretten im Kofferraum, sondern waren darüber hinaus ohne Führerschein unterwegs. Auch das Fahrzeug mussten die Beamten sicherstellen, es unterlag wegen einer Unterschlagung einer Fahndung.

Weil der 41-jährige Fahrer aus Berlin-Schöneberg, das Fahrzeug beim Händler nicht vollständig bezahlt hat, sucht die Berliner Polizei seit Februar diesen Jahres nach dem Kia.

In der Jackentasche des 19-jährigen Beifahrers fanden die Ermittler einen Schlagring und mehrere Tütchen mit verschiedenen Betäubungsmitteln.

Die Beamten leiteten Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, gegen die Abgabenordnung, wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unterschlagung ein.

Die weitere Bearbeitung hat die Landespolizei Brandenburg übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: