Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Haftbefehle im Minutentakt vollstreckt

Frankfurt (Oder) (ots) - Die Bundespolizei nahm innerhalb weniger Minuten zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer auf der Bundesautobahn 12 fest.

Eine Streife kontrollierte am Mittwochnachmittag gegen 15:00 Uhr an der Raststätte Biegener Hellen Nord die Insassen eines norwegischen Fahrzeugs.

Als die Streife die Personen überprüfte, stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Gera seit Februar 2015 nach einem der Männer per Haftbefehl suchte. Das Amtsgericht hatte den 35-jähirgen Mann im Oktober 2013 wegen gemeinschaftlichen Diebstahls rechtskräftig zu einer Geldstrafe oder ersatzweisen 68-tägigen Haft verurteilt.

Da der verurteilte Dieb die geforderte Summe von knapp 680 Euro nicht bezahlen konnte, brachten ihn die Beamten in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

Nur kurze Zeit später griffen Bundespolizisten erneut eine gesuchte Person auf. Der 41-jährige Mann war auf dem Weg nach Polen, als ihn die Beamten auf dem Rastplatz Frankfurter Tor kontrollierten.

Die Überprüfung ergab, dass der Litauer gleich von zwei Staatsanwaltschaften gesucht wird.

Wegen Trunkenheit im Verkehr hatte ihn ein Düsseldorfer Gericht zu einer Geldstrafe von 720 Euro oder 14 Tage Haft verurteilt.

Bei der Staatsanwaltschaft Berlin hat er wegen Urkundenfälschung noch eine Geldstrafe in Höhe von rund 1.472 Euro zu zahlen oder alternativ eine Haftstrafe von 65 Tagen zu verbüßen.

Da ein Bekannter die das Geld aufbringen konnte, blieb dem 41-Jährigen die Haft erspart und er konnte seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: