Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Zwei gestohlene Volkswagen auf dem Weg nach Polen gestoppt

Frankfurt (Oder) (ots) - Innerhalb von 24 Stunden stoppten Bundespolizisten zwei gestohlene Fahrzeuge auf der Autobahn 12 Richtung Polen. Beide Fahrer nahmen sie vorläufig fest.

Am Sonntag gegen 12:10 Uhr kontrollierten Bundespolizisten am Rastplatz Biegener Hellen (BAB 12) einen in Cuxhaven zugelassenen Volkswagen. Der 35-jährige bulgarische Fahrer konnte keine Dokumente für das Fahrzeug vorlegen, zudem fehlte das Schloss der Fahrertür. Betrieben wurde der Transporter mit einem mechanischen Überdrehwerkzeug.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und der Hehlerei gegen den mutmaßlichen Dieb ein. Die Bundespolizei stellte das Auto sicher.

Das zweite Fahrzeug kontrollierten die Fahnder gegen 02:00 Uhr an der Anschlussstelle Müllrose. Zunächst folgte der Fahrer des Volkswagens den Beamten, beschleunigte dann aber und fuhr weiter. Nach einigen Metern stoppte der Fahrer sein Fahrzeug auf dem Standstreifen und versuchte zu Fuß zu flüchten.

Bei dem Versuch über einen Wildzaun zu klettern, stellten die Bundespolizisten den Flüchtenden und nahmen ihn fest.

Auch dieses Fahrzeug betrieb der 25-jährige Fahrer mit einem mechanischen Überdrehwerkzeug. Er konnte weder einen Fahrzeugschein vorlegen, noch verfügte er über einen Führerschein.

Wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls, der Hehlerei und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren gegen den aus Polen stammenden Mann ein. Auch dieses Fahrzeug beschlagnahmten die Fahnder. In beiden Fällen hat die Brandenburger Polizei die weitere Bearbeitung übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: