BPOLD-B: Unerlaubte Einreise einer Russische Familie beendet

Frankfurt (Oder) (ots) - Bundespolizisten beendeten die unerlaubte Einreise einer fünfköpfigen russischen Familie auf der Bundesautobahn 12.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am Samstag gegen 07:20 Uhr an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) West ein polnisches Fahrzeug. Im Auto befand sich ein russisches Ehepaar mit ihren drei Kindern im Alter von sechs, acht und elf Jahren.

Dokumente, die zur Einreise und zum Aufenthalt in Deutschland berechtigten, konnten der 32-jährige Familienvater und seine 29-jährige Frau weder für sich noch für ihre beiden Töchter und ihren Sohn vorweisen. Sie wiesen sich lediglich mit polnischen Asylbescheinigungen aus.

Die Beamten nahmen die fünfköpfige Familie in Gewahrsam und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts ein.

Sie reisten nach Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro im Anschluss freiwillig nach Polen zurück.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: