Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bespuckt und ins Gesicht getreten - Angriff auf Bundespolizisten

Berlin- Schöneberg (ots) - Ein Mann rastete gestern Abend während einer Kontrolle durch Bundespolizisten auf dem Bahnhof Südkreuz in Berlin-Schöneberg aus und spuckte, biss und trat um sich. Dabei verletzte er einen Beamten.

Fahrgäste informierten die Bundespolizisten Donnerstagabend gegen 22:30 Uhr auf dem Bahnhof Südkreuz über einen aggressiven Mann. Der 24-Jährigen zeigte sich während der Kontrolle zunehmend aggressiv und sollte zur Identitätsfeststellung zur Dienststelle mitgenommen werden. Auf dem Weg zur Dienststelle wehrte sich der Mann, so dass die Beamten ihm Handschellen anlegen mussten. Im Revier der Bundespolizei griff er die Einsatzkräfte an, biss einen Bundespolizisten in den Arm und trat einem weiteren in das Gesicht. Darüber hinaus spuckte er den gebissenen Beamten ins Gesicht.

Aufgrund des renitenten Verhaltens, Versuche des Täters, sich selbst zu verletzen und Hinweisen, dass er alkoholisiert war, sollten Rettungskräfte der Feuerwehr ihn in ein Krankenhaus bringen.

Auch den Rettungssanitätern gegenüber trat der Alkoholisierte aggressiv auf und bespuckte einen Feuerwehrmann. In Begleitung von Bundespolizisten wurde er in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert. Nach einer Blutentnahme konnte er die Klinik wieder verlassen und muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung rechtfertigen. Durch die Angriffe wurden die Bundespolizisten verletzt, ein Beamter trat vom Dienst ab und begab sich in ärztliche Behandlung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: