Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mann masturbiert in der S-Bahn

Berlin - Schöneberg (ots) - In einer vollbesetzten S-Bahn masturbierte gestern Vormittag ein 28-jähriger Mann. Erst als er von seinem Begleiter dazu aufgefordert wurde, stoppte er seine Handlung.

Gestern gegen 10:30 Uhr beobachtete ein Zeuge den 28-Jährigen in der S-Bahn S42 dabei, wie er sich mit entblößtem Glied selbst befriedigte. Auf der Fahrt zwischen den Bahnhöfen Innsbrucker Platz und Schöneberg war die S-Bahn zu diesem Zeitpunkt vollbesetzt. Der Berliner, der die Tat beobachtete, forderte den gebürtigen Münchner dazu auf, seine Handlungen zu unterlassen. Dies tat er jedoch erst, als er durch seinen Begleiter dazu aufgefordert wurde.

Der Zeuge nahm die Handlungen mit seinem Mobiltelefon auf und in-formierte die Bundespolizei.

Gegen den Beschuldigten wird nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er muss sich wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: