Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei nimmt Schläger fest

Berlin-Mitte (ots) - Bundespolizisten nahmen am vergangenen Wochenende zwei Männer nach einem gewalttätigen Übergriff in einer S-Bahn vorläufig fest.

Aus bisher unbekannter Ursache griffen am Samstagnachmittag gegen 14:30 Uhr drei Männer einen Fahrgast in einer S-Bahn an. Die Bahn war auf der Fahrt vom Hauptbahnhof zum S-Bahnhof Friedrichstraße. Die Angreifer attackierte ihr Opfer mit Faustschlägen und einer Flasche. Am S-Bahnhof Friedrichstraße flüchtete sich das Opfer, ein 36-jähriger Pankower, ins dortige Aufsichtsgebäude.

Alarmierte Bundespolizisten konnten zwei der Angreifer, 22- und 27-jährige Rumänen ohne festen Wohnsitz in Deutschland, festnehmen. Ihr Komplize konnte unerkannt flüchten. Das Opfer wurde mit Verletzungen im Gesichtsbereich im Krankenhaus ambulant versorgt.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die beiden bereits wegen gleicher und anderer Delikte polizeibekannten Angreifer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: