Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei nimmt Kabeldiebe fest

Berlin- Köpenick (ots) - Bundespolizisten konnten am Mittwochabend drei Buntmetalldiebe auf frischer Tat festnehmen. Das polnische Trio wollte auf der Bahnstrecke zwischen Köpenick und Hirschgarten rund 70 Meter Kupferkabel stehlen.

Mitarbeiter der Bahn informierten am Mittwoch gegen 22:45 Uhr die Bundespolizei über eine Störungsmeldung im Streckenabschnitt Köpe-nick - Hirschgarten. Zudem konnte ein Zeuge Personen erkennen, die sich im Gleisbereich aufhielten. Alarmierte Zivilfahnder der Bundespolizei erkannten am Tatort drei Personen im Gleisbereich, die sich abduckten. Anschließend versteckten sich die Personen hinter einem leerstehenden Gebäude zwischen Holzkisten. Den Beamten gelang es, die drei Polen im Alter von 22, 24 und 39 Jahrenden vor Ort festzunehmen. Am Tatort entdeckten die Beamten diverses Werkzeug sowie entwendetes Kupferkabel und stellten es sicher. Alle drei Männer sind polizeilich bekannt und bereits wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren gegen die Männer ein. Sie befinden sich derzeit noch im Gewahrsam der Bundespolizei am Berliner Ostbahnhof. Die Bearbeitung dauert an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: