Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei vollstreckt internationalen Haftbefehl am Flughafen Tegel

Berlin-Reinickendorf (ots) - Am Mittwoch verhafteten Bundespolizisten am Flughafen Berlin-Tegel einen international gesuchten Betrüger. Der 47-jährige Armenier kam mit einem Flug aus Kiew nach Berlin. Bei der Einreisekontrolle fiel auf, dass nach dem Mann unter anderem mit internationalem Haftbefehl gesucht wird.

Nach dem 47-Jährigen wurde gleich mehrfach wegen Diebstahls, Betrugs und Urkundenfälschung, auch in Deutschland, gesucht. Dazu kam ein internationaler Haftbefehl zur Auslieferungshaft wegen Betruges im besonders großen Umfang der armenischen Behörden.

Mit einer groß angelegten Unterschlagung beim Getreidehandel im Jahre 2012 entstand innerhalb von zwei Wochen ein Vermögensschaden von insgesamt knapp 8,5 Millionen Armenischen Dram (AMD). Zum aktuellen Umrechnungskurs entspricht dies etwa 15.800 Euro.

Mit diesem Vorhalt konfrontiert, war die Reise für den ohnehin unerlaubt eingereisten Armenier beendet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 47-Jährige dem Haftrichter vorgeführt. Nun entscheidet die zuständige Generalstaatsanwaltschaft über seine Auslieferung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: