Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Gestohlenen VW T5 in Polen gestoppt

Frankfurt (Oder) (ots) - Einen in Baden-Württemberg gestohlenen VW T5 stellten Beamte der gemeinsamen deutsch-polnischen Fahndungsgruppe am Sonntagmorgen sicher. Der Fahrzeugdieb versuchte zunächst zu fliehen.

Gegen 05:00 Uhr weckte ein VW T5 Caravelle das Interesse der Streife. Der VW entfernte sich zügig vom ehemaligen Grenzübergang Frankfurt (Oder) - Stadtbrücke ins polnische Inland. Die Beamten überprüften die angebrachten Berliner Kennzeichen und ermittelten dabei, dass diese bereits seit September 2015 als gestohlen gemeldet sind.

Die Beamten der gemeinsamen deutsch-polnischen Fahndungsgruppe folgten dem VW T5 und gaben eindeutige Stoppzeichen, welche der Fahrer aber missachtete. In der Ortslage Krosno (Polen) gelang es den Beamten schließlich, dass Fahrzeug zu stoppen. Der Fahrer sprang dabei aus dem Transporter und rannte davon. Nach kurzer Flucht konnten die nacheilenden Beamten den 22-jährigen Polen stellen und festnehmen.

Eine erste Kontrolle des T5 Caravelle ergab, dass die Kennzeichentafeln gefälscht waren. Im Fahrzeug fanden die Beamten den Originalfahrzeugschein. Bei der Überprüfung der Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN) stellte sich heraus, dass der T5 am 28. Januar 2016 in Baden-Württemberg gestohlen wurde.

Die Streife stellte den VW sicher und übergab den Fall zuständigkeitshalber an die polnischen Behörden zur weiteren Bearbeitung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: