BPOLD-B: Abgestellter Koffer löst Einsatz der Bundespolizei aus

Berlin-Schöneberg (ots) - Ein zurück gelassener Koffer am Bahnhof Berlin-Südkreuz löste gestern Abend einen Einsatz von Spezialkräften der Bundespolizei aus. Der Rollkoffer stellte sich als harmlos heraus.

Bundespolizisten fanden Donnerstagabend gegen 20:40 in der Westhalle des Bahnhofs Berlin Südkreuz einen Rollkoffer. Trotz intensiver Suche war ein Besitzer nicht auffindbar. Da eine Gefährlichkeit nicht ausgeschlossen werden konnte, kamen Spezialkräfte der Bundespolizei zum Einsatz, die den Koffer untersuchten.

In diesem Zusammenhang kam es zu umfangreichen Absperrmaßnahmen im und um den Bahnhof Südkreuz. Im Laufe des Einsatzes machte es sich erforderlich, den S- und Fernbahnverkehr einzustellen.

Um 22:22 Uhr stellte sich der Koffer als harmlos heraus und alle Sperrungen konnten aufgehoben werden. In dem Gepäckstück befanden sich Reiseutensilien.

Insgesamt 46 S-Bahn- und 49 Regional- und Fernbahnzüge verspäteten sich aufgrund des unachtsam abgestellten Gepäckstückes.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: