Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Gesuchter Litauer in Auslieferungshaft

Frankfurt (Oder) (ots) - Am Montagmorgen konnten Bundespolizisten einen per Auslieferungshaftbefehl gesuchten Mann auf der Bundesautobahn 12 festnehmen. Der Mann ging den Beamten bei der Kontrolle eines Kleinbusses ins Netz.

Gegen 03:30 Uhr kontrollierte eine Streife den in Richtung Polen fahrenden Kleinbus aus Litauen am Rastplatz "Frankfurter Tor". Als die Beamten die Personalien der Reisenden überprüften, stellten sie fest, dass einer der Insassen per Haftbefehl gesucht wird.

Da der Mann aus Siauliai (Litauen) in der Vergangenheit mehrfach Straftaten zum Nachteil von Personen sowie der öffentlichen Sicherheit und Eigentumsdelikte in seinem Heimatland begangen hatte, suchten die litauischen Behörden per Auslieferungshaftbefehl nach dem Mann.

Die Beamten nahmen den 26-jährigen Gesuchten an Ort und Stelle fest. Im Laufe des Tages wird er dem Amtsgericht Frankfurt(Oder) zur Verkündung des Haftbefehls vorgeführt. Anschließend wird er in einer Justizvollzugsanstalt untergebracht und über die Auslieferung in sein Heimatland durch die zuständige Generalstaatsanwaltschaft entschieden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: