Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Autodieb ohne Führerschein unterwegs

BAB 15 (ots) - Kurz vor der Ausreise nach Polen stellten Fahnder der Bundespolizei Freitagmorgen auf der BAB 15 einen Autodieb.

Freitagmorgen gegen 06:45 Uhr versuchte der Fahrer eines Audi A6 auf der BAB 15 vor Bundespolizisten zu flüchten, als diese ihn kontrollieren wollten.

An der Anschlussstelle Bademeusel gelang es den Fahndern das Fahrzeug zu stoppen. Bei der Kontrolle des Zündschlosses stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug mit einem Werkstattschlüssel betrieben wurde.

Eine Nachfrage beim Halter aus Leipzig bestätigte den Verdacht des Diebstahls. Demnach hatte der Leipziger den Diebstahl seines Fahrzeuges noch nicht bemerkt.

Bei der Überprüfung der Personalien des 35-jährigen Fahrers stellte sich außerdem herraus, dass gegen ihn ein zweijähriges Fahrverbot besteht.

Gegen den dreisten Autodieb ohne "Pappe" ermitteln nun die Beamten wegen des Besonders schweren Fall des Diebstahls und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Kollegen der Brandenburger Polizei übernehmen die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: