FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: 62-jährige Berlinerin von Taschendieb bespuckt

Berlin- Mitte (ots) - Am Dienstag nahmen Bundespolizisten zwei rumänische Taschendiebe fest. Das Diebespaar versuchte zunächst Passanten zu bestehlen. Kurz darauf wollten sie mit fingierten Spendenlisten eine Dame um ihr Geld erleichtern. Sie durchschaute den Betrug und wurde daraufhin von dem Rumänen bespuckt.

Gegen 12:00 Uhr fiel Zivilfahndern der Bundespolizei ein Pärchen am Bahnhof Friedrichstraße mit tätertypischen Verhalten für Taschendiebe auf. Sie hielten offenbar nach Wertgegenständen der Reisenden Ausschau. Als die beiden 18-Jährigen den Bahnhof verließen, folgten ihnen die eingesetzten Beamten. An einer roten Fußgängerampel versuchten die Taschendiebe eine junge Frau zu bestehlen. Da dieser Versuch erfolglos verlief, observierten die Beamten sie weiter. Auf Höhe des Bundeskanzleramtes bettelten die Täter mit einer vorgetäuschten Spendenliste eine 62-jährige Frau an. Diese erkannte jedoch den Betrug und wies die jungen Rumänen ab. Daraufhin spuckte der 18-Jährige die Charlottenburgerin an und entblößte zudem sein blankes Hinterteil. Die Zivilfahnder nahmen beide Diebe im Anschluss fest und nahmen sie mit zur Dienststelle.

Das Diebespaar trat bereits zuvor wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung. Beide erwartet nun ein weiteres Verfahren wegen Diebstahls. Gegen den 18-Jährigen wird zudem eine Anzeige wegen Beleidigung erstattet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten beide die Dienststelle verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: