Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mann bedroht S-Bahn-Reisende mit Axt

Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf (ots) - Beamte der Landes- und Bundespolizei überwältigten gestern Abend in einer S-Bahn der Linie 7 einen Mann, der zuvor mehrere Fahrgäste mit einer Axt bedroht hatte. Verletzt wurde niemand.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 43-jährige Mann aus Polen gegen 19 Uhr mit einer S-Bahn der Linie 7 von Berlin-Westkreuz in Richtung Potsdam. Dort bedrohte er ohne ersichtlichen Grund mehrere Reisende im S-Bahnzug verbal und schwang eine Axt, die er in der Hand hielt. Ein Fahrgast zog daraufhin die Notbremse.

Alarmierten Polizeibeamten der Berliner Polizei und der Bundespolizei gelang es kurz darauf, den Mann am S-Bahnhof Nikolassee zu überwältigen und vorläufig festzunehmen. Bundespolizisten stellten die Axt sicher. Verletzt wurde niemand.

Der Wohnungslose war erheblich alkoholisiert (2,6 Promille Atemalkoholgehalt). Er ist einschlägig bei der Polizei bekannt und hat bereits mehrere Haftstrafen verbüßt, unter anderem wegen Diebstahls mit Waffen.

Der Mann muss sich nun wegen Bedrohung mit einer Waffe verantworten. Er kam nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: