Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Endstation Bahnhof - 66-jähriger Mann festgenommen

Frankfurt (Oder) (ots) - Dienstagabend gegen 21:15 Uhr nahm eine Streife der Bundespolizei in der Frankfurter Bahnhofshalle einen 66-Jährigen fest. Er wurde mit zwei Haftbefehlen gesucht.

Bei der Überprüfung seiner Personalien mussten die Beamten feststellen, dass sowohl die Staatsanwaltschaft München I als auch die Staatsanwaltschaft Hannover seit Mai dieses Jahres nach dem Mann suchten.

Wegen Diebstahls in zwei Fällen liegt seitens des Amtsgerichtes Hannover ein Strafbefehl vor. Darin wurde er zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 65 Tagen Haft verurteilt, welche er durch die Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 2.054 Euro abwenden könnte.

Des Weiteren besteht seitens des Amtsgerichts München I ein Strafbefehl wegen Erschleichen von Leistungen. Hier wurde der 66-Jährige zu einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 244 Euro verurteilt. Für den Fall der Zahlungsunfähigkeit drohen dem Mann in diesem Fall 20 Tage Haft.

Weil er nun die geforderten Geldstrafen in Höhe von insgesamt 2.298 Euro nicht aufbringen konnte, muss der 66-Jährige nun die nächsten 85 Tage in der Justizvollzugsanstalt Cottbus verbringen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: