Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Junge Russin mit ihren drei Kindern ohne gültige Papiere im Zug unterwegs

Frankfurt (Oder) (ots) - Am Pfingstmontag griff die gemeinsame deutsch-polnische Fahndungsgruppe eine Russin auf, die mit ihren drei Kindern unerlaubt nach Deutschland reiste. Die Streife war gegen 19:00 Uhr im Eurocity 42 (Warschau- Berlin) unterwegs, als sie auf die 28-jährige Frau und ihren Kindern stieß.

Für sich und ihre drei Kinder im Alter von vier, sechs und elf Jahren konnte die junge Frau lediglich abgelaufene polnische Aufenthaltstitel vorweisen. Erforderliche Dokumente, die die Einreise nach und den Aufenthalt in Deutschland legalisieren würden, konnten sie nicht vorlegen.

Die Beamten brachten die junge Frau und ihre drei Kinder zur Dienststelle und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz ein.

Bis zu ihrer beabsichtigten Zurückschiebung nach Polen wird die Familie in der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Ausländer in Berlin untergebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: