Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei bringt Steuersünder in die JVA

Frankfurt (Oder) (ots) - Als Bundespolizisten am Dienstagmorgen einen Reisebus kontrollierten, saß ein 40-Jähriger noch verschlafen auf seinem Sitz. Nun sitzt der Steuersünder in der Justizvollzugsanstalt Cottbus.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am Dienstag gegen 6:30 Uhr einen estnischen Reisebus auf der Bundesautobahn 12. Insasse war auch ein 40-jähriger aus Löhne (Nordrhein-Westfalen). Nach ihm suchte die Staatsanwaltschaft Köln seit August 2013 per Haftbefehl.

Das Kölner Amtsgericht hatte den Mann im Dezember 2012 wegen Steuerhinterziehung rechtskräftig zu einer Geldstrafe von 2.450 Euro verurteilt. Den Geldbetrag hatte er offensichtlich nie beglichen.

Da der 40-Jährige die geforderte Geldstrafe nicht zahlen konnte, brachten ihn Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Cottbus-Dissenchen. Nun muss er seine Ersatzfreiheitsstrafe von 70 Tagen absitzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: