Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Trio greift zwei Reisende an

Berlin-Mitte (ots) - Die Bundespolizei nahm am Wochenende drei Männer vorläufig fest, die zwei Reisende auf dem Berliner Hauptbahnhof geschlagen hatten.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Sonntag gegen 17:45 Uhr zunächst zu einem Streit zwischen den drei 24 bis 26 Jahre alten Männern und einer 30-jährigen Berlinerin. Die Auseinandersetzung eskalierte und das Trio schlug gemeinschaftlich auf die Friedrichshainerin ein. Dabei kam es auch zu einem Tritt in den Unterleib der Frau. Sie wollte später einen Arzt aufsuchen. Ein ebenfalls beteiligter 42-jähriger Mann erlitt einen Faustschlag gegen den Kopf. Alarmierte Bundespolizisten beendeten den Übergriff und nahmen die drei alkoholisierten Männer aus Sachsen-Anhalt fest. Bei der Auseinandersetzung ging eine Scheibe der Glasbalustrade zu Bruch.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ein. Die Angreifer kamen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: