Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Haftbefehl wegen 15 Euro

Frankfurt (Oder) (ots) - Weil ein 31-jähriger Frankfurter eine Geldbuße nach drei Jahren nicht bezahlte, erließ die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) Haftbefehl.

Kurz nach Mitternacht kam der 31-Jährige in die Kopernikusstraße um seine Geldbuße in Höhe von 15 Euro zu begleichen. Zuvor hatte ihn eine Streife der Brandenburger Polizei im Frankfurter Stadtgebiet kontrolliert und den Haftbefehl eröffnet.

Das Amtsgericht Fürstenwalde verurteilte den Frankfurter bereits im Dezember 2012 zu einer Geldbuße in Höhe von 15 Euro. Weil er diese drei Jahre später immer noch nicht bezahlt hatte, erließ die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) vor 14 Tagen Haftbefehl und hatte einem Tag Erzwingungshaft angeordnet.

Nachdem der Gesuchte Geld holte, beglich er die ausstehende Geldbuße bei der nahe gelegenen Bundespolizeiinspektion Frankfurt (Oder) und konnte sich somit einen Tag Gefängnis ersparen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: