Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Fünf Straftaten in vier Stunden

Berlin-Mitte (ots) - Bundespolizisten nahmen vergangene Nacht einen äußerst hartnäckigen Straftäter fest. In nur vier Stunden schaffte er es, gleich fünf Mal gegen das Gesetz zu verstoßen.

Um 21:15 Uhr kam der Mann mit einem Taxi zum Berliner Hauptbahnhof, ohne dafür zu bezahlen. Danach aß der 28-jährige ein Eis in einem ansässigen Schnellrestaurant, bezahlen konnte oder wollte er jedoch wieder nicht. Als Bundespolizisten den Niedersachsen festnehmen wollten, leistete er Widerstand, stemmte sich gegen die Laufrichtung und ließ sich fallen. Schließlich brachten sie den Mann zwangsweise zur Dienststelle. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten ihn die Beamten auf freiem Fuß. Aber die Beamten hatten ihn nicht zum letzten Mal gesehen. Gegen 01:00 Uhr stahl er Lebensmittel in einem Geschäft und beleidigte die alarmierte Streife. Nachdem auch hier die strafprozessualen Maßnahmen eingeleitet wurden, verwiesen ihn die Bundespolizisten schließlich mit einem Platzverweis aus dem Bahnhof.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Erschleichen von Leistungen, Betrug, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Diebstahl und Beleidigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: