Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei beschlagnahmt 27 Kilogramm Pyrotechnik

BPOLD-B: Bundespolizei beschlagnahmt 27 Kilogramm Pyrotechnik
Diese verbotenen und gefährlichen Böller fanden die Beamten bei der Durchsuchung des Autos.

Frankfurt (Oder) (ots) - Am Dienstag entdeckten Bundespolizisten eine größere Menge verbotener Feuerwerkskörper in einem Pkw aus Sachsen-Anhalt auf der Bundesautobahn 12.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am Dienstagnachmittag gegen 17:10 Uhr einen aus Polen kommenden Renault Laguna an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) - Mitte. Bei der Überprüfung der Insassen (21, 22 und 26 Jahre alte Männer) und des Pkw stellten die Beamten diverse Pyrotechnik im Kofferraum fest.

Da keines der aus Polen mitgebrachten Feuerwerkskörper das für die Einfuhr nach Deutschland erforderliche Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM-Nummer) besaß, stellten die Bundespolizisten das komplette Sortiment sicher. Hierbei handelte es sich hauptsächlich um Böller mit einem Gesamtgewicht von rund 27 Kilogramm.

Gegen die drei jungen Männer leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein. Nachdem die Beamten die gefährliche Fracht beschlagnahmt hatten, konnte das Trio die Fahrt in Richtung Sachsen-Anhalt fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: