Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Über Weihnachten und den Jahreswechsel ins Gefängnis

Frankfurt (Oder) (ots) - Bundespolizisten verhafteten heute Morgen einen mit Haftbefehl gesuchten Mann auf der Bundesautobahn 12.

Eine Bundespolizeistreife kontrollierte gegen 04:50 Uhr ein in Richtung Berlin fahrendes Fahrzeug auf dem Rastplatz Biegener Hellen. Bei der Personenüberprüfung des 33-jährigen Fahrers stellten die Bundespolizisten fest, dass der Mann mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Münster, Zweigstelle Bocholt gesucht wird.

Bereits im Dezember 2011 ist der Mann vom Amtsgericht Ahaus, wegen Körperverletzung, zu einer Geldstrafe von 780 Euro oder 39 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt worden.

Der 33-Jährige wurde verhaftet und zur Frankfurter Dienststelle mitgenommen.

Da er weder die offene Geldstrafe von 780 Euro noch die Verfahrenskosten in Höhe von 239 Euro zahlen kann, wird er im Laufe des Tages in die Cottbuser Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel bleiben muss.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: