Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: In den Niederlanden gestohlener Peugeot in Polen entdeckt

Frankfurt (Oder) (ots) - Gestern stellten Bundespolizisten und polnische Grenzschützer einen in den Niederlanden gestohlenen Peugeot in Polen sicher. Den Fahrer nahmen sie vorläufig fest.

Mittwoch gegen 12:10 Uhr versuchten Beamte der gemeinsamen deutsch-polnischen Fahndungsgruppe einen Pkw Peugeot 308 am ehemaligen Grenzübergang Frankfurt (Oder) Autobahn zu kontrollieren. Der Fahrer missachtete die Haltezeichen der Beamten und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit ins polnische Inland. Ein deutscher und ein polnischer Streifenwagen nahmen die Verfolgung auf und konnten das Fahrzeug in einem Gewerbegebiet im polnischen Slubice stoppen.

Fahrer war ein 39-jähriger polnischer Mann. An dem Fahrzeug mit dänischen Kennzeichen entdeckten die Beamten Manipulationsspuren am Schloss der Fahrertür. Zudem steckte im Zündschloss ein mechanisches Überdrehwerkzeug, womit der Peugeot betrieben wurde.

Ersten Ermittlungen zufolge ist das Fahrzeug in der Nacht vom 2. zum 3. Dezember 2014 in den Niederlanden gestohlen worden. Den 39-jährigen Fahrer, der wegen Autodiebstahls bereits polizeilich bekannt ist, nahmen die Beamten vorläufig fest und stellten das Fahrzeug sicher.

Die weiteren Ermittlungen haben die polnischen Behörden übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: