Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Schussabgabe mit Schreckschusspistole in S-Bahn - Bundespolizei sucht Zeugen

Berlin-Mitte: (ots) - Ein unbekannter Mann hat vergangenes Wochenende in einer S-Bahn mehrere Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgefeuert. Die Bundespolizei nun nach Zeugen.

Samstagmorgen (29. November 2014) gegen 01:30 Uhr hat ein unbekannter Täter mit einer Schreckschusspistole in der Ringbahn der Linie S 42 Schüsse abgegeben. Zwischen den S-Bahnhöfen Schönhauser Allee und Gesundbrunnen hat der Täter zunächst zweimal in die Deckenverkleidung geschossen. Anschließend richtete er seine Waffe auf mindestens zwei Fahrgäste und gab einen Schuss ab. Mitreisende zogen bei der Einfahrt des Zuges im Bahnhof Gesundbrunnen die Notbremse. Die S-Bahn kam am Bahnsteig zum Stehen und der Täter flüchtete.

Reisende wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. Am Zug entstand kein Schaden. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung ein und sucht nun nach Zeugen.

Wer hat in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 01:30 Uhr die Tat in der S-Bahn oder die anschließende Flucht des Täters beobachtet und kann Hinweise zur Tat oder dem Täter geben.

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: