Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei schützt junge Frau vor Zwangshochzeit

Berlin-Tegel: (ots) - Bundespolizisten konnten gestern am Flughafen Berlin-Tegel eine junge Frau vor ihrer geplanten Zwangshochzeit bewahren. Die Beamten nahmen die 19-Jährige in Schutzgewahrsam und stornierten den Flug.

Montag gegen 11:00 Uhr suchte eine 19-jährige Frau aus Bangladesch bei der Luftsicherheitskontrolle am Flughafen Berlin-Tegel verzweifelt Hilfe. Unter Tränen gab sie gegenüber den Sicherheitsmitarbeitern an, dass sie nach Bangladesch verbracht werden soll, um dort eine Ehe mit einem ihr unbekannten Mann einzugehen. Alarmierte Bundespolizisten nahmen die junge Frau in Schutzgewahrsam. Den Beamten gegenüber gab sie an, zuvor körperlich misshandelt und in Angst versetzt worden zu sein, um einer ungewollten Heirat zuzustimmen. Begleitet wurde die in Berlin aufhältige Frau von ihrer Mutter. Sie konnte im Anschluss die Diensträume der Bundespolizei wieder verlassen.

Die Bundespolizisten stornierten das Flugticket in Richtung Türkei und brachten die junge Frau in eine Unterkunft in Berlin.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: