Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei beschlagnahmt 52 Kilo verbotene Feuerwerkskörper

Frankfurt (Oder): (ots) - Am Wochenende beschlagnahmten Bundespolizisten am Bahnhof und im Stadtgebiet von Frankfurt (Oder) knapp 3.900 Feuerwerkskörper.

Samstagnachmittag kontrollierten Bundespolizisten fünf junge Männer, die mit verbotenem Feuerwerk aus Polen unterwegs waren. Die fünf Deutschen brachten es auf eine Gesamtmenge von 2.275 Stück diverser Pyrotechnik mit einem Gewicht von 34,5 Kilogramm.

Zwei weitere junge Männer, die am Sonntagnachmittag in eine Kontrolle der Bundespolizei gerieten, hatten 1.610 Polenböller mit fast 17,5 Kilogramm Gewicht dabei.

Keiner der am Wochenende aus Polen mitgebrachten Feuerwerkskörper besaß das für die Einfuhr nach Deutschland erforderliche Prüfzeichen (BAM-Nummer). Die Bundespolizisten beschlagnahmten insgesamt 3.885 Böller mit einem Gesamtgewicht von knapp 52 Kilogramm.

Gegen die sieben Männer im Alter von 16 - 29 Jahren leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: