Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Könnt ihr mich mal zu meinem Auto fahren?

Berlin-Mitte (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag nahmen Bundespolizisten einen aggressiven Mann fest, der versuchte, sich gewaltsam Zutritt in die Diensträume zu verschaffen und die Beamten attackierte.

Gegen 01:15 Uhr erschien der alkoholisierte Mann (1,0 Promille Atemalkoholgehalt) bei der Bundespolizei im Berliner Hauptbahnhof. Der 26-Jährige sprach nur polnisch, so dass ein sprachkundiger Kollege das Anliegen telefonisch übersetzte. Der Mann wollte, dass die Polizisten ihn zu seinem etwa fünf Kilometer entfernt geparkten Auto fahren. Die Beamten machten höflich auf öffentliche Verkehrsmittel bzw. Taxen aufmerksam und wiesen ihn auf seinen alkoholisiertem Zustand hin. Anschließend verwiesen sie den Mann der Dienststelle. Der jedoch trat mehrfach von außen gegen die bodentiefen Fensterscheiben der Diensträume. Als die Polizisten den Platzverweis dann durchsetzen wollten, trat der Mann nach ihnen. Bei der anschließenden Festnahme verletzte sich der Angreifer am Bein und musste ärztlich versorgt werden. Dabei versuchte er auch, die Rettungssanitäter zu treten, so dass Beamte die ärztliche Versorgung überwachen mussten.

Nach der Behandlung hatte er sich gegen 03:20 Uhr endlich soweit beruhigt, dass er vor Ort auf freien Fuß gesetzt wurde.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung ein. Nach ersten Kenntnisstand ist der Mann in seinem Heimatland bereits wegen ähnlicher Delikte polizeiliche bekannt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: