Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Diebesgut aus Schweden sichergestellt

Frankfurt (Oder) (ots) - Beamte der Bundespolizei stoppten am Sonntagmorgen auf der Bundesautobahn 12 einen slowakischen Kleintransporter, welcher bis unters Dach mit Diebesgut beladen war. Der litauische Fahrer war mit der Fracht in Richtung Polen unterwegs.

Vier Quads, zwei Crossmotorräder, drei Kindercrossmotorräder, ein Bootsmotor, ein Erdbohrer sowie diverses Crosszubehör wie Helme, Handschuhe und Stiefel, kamen bei der Kontrolle des Kleintransporters gegen 07:45 Uhr auf dem Rastplatz Biegener Hellen Süd zum Vorschein.

Für die gesamte Fracht legte der Fahrer handschriftliche Rechnungen aus Großbritannien vor. Da der 27-Jährige aber bereits in der Vergangenheit wegen Diebstahlshandlungen polizeilich in Erscheinung getreten war, nahmen die Beamten die Ladung näher unter die Lupe.

Hierbei erkannten sie, dass die Fahrzeugidentifizierungsnummern (FIN) an den Quads und den Motorrädern überklebt waren. Die fahndungsmäßige Überprüfung von zwei Quads ergab schließlich, dass die Polizei in Ludvika (Schweden) danach suchte. Diese waren bereits am 21.11.2014 zur Fahndung ausgeschrieben worden.

Weiteren Ermittlungen zufolge gab es im Bereich Ludvika mehrere Diebstahlshandlungen, bei welchen die auf dem Kleintransporter aufgefundene Fracht entwendet wurde.

Die Beamten nahmen den litauischen Fahrer daraufhin vorläufig fest und stellten das Diebesgut sicher.

Die Landespolizei Brandenburg hat zuständigkeitshalber die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: