Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Fußballbegegnung FC Energie Cottbus gegen FC Hansa Rostock

Cottbus (ots) - Am 22. November 2014 fand die Fußballbegegnung der 3. Liga zwischen dem FC Energie Cottbus und dem F.C. Hansa Rostock im Stadion der Freundschaft in Cottbus statt. Insgesamt reisten ca. 310 Fans des Fußballvereins FC Energie Cottbus und ca. 920 Fans des Gastvereines F.C. Hansa Rostock mit den Zügen der Deutschen Bahn AG und der Ostdeutschen Eisenbahngesellschaft (ODEG) an. Die Bundespolizei setzte über 500 Beamte zur Begleitung in den Zügen und zur Überwachung auf den Bahnhöfen ein. Die Anreise verlief weitestgehend störungsfrei. Bei der Abreise kam es zu zeitlichen Verzögerungen. Rostocker Fans zogen bei der Ausfahrt des Zuges um 17:00 Uhr mehrmals die Notbremse. Dabei verursachten sie einen technischen Defekt am Betriebswagen. Eine Ausfahrt des Zuges der ODEG war nicht mehr möglich. Die Personen konnten erst nach 18 Uhr die Heimreise antreten. Die Bundespolizei nahm im Einsatz 16 Straftaten auf und leitete gegen 11 Personen Ermittlungsverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: