Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Brutale Attacke auf Bahnmitarbeiter

Berlin-Reinickendorf (ots) - Bei einem brutalen Übergriff am Mittwochnachmittag wurden einem Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn AG drei Zähne ausgeschlagen.

Gegen 15:15 Uhr forderte der 49-Jährige Mitarbeiter der DB AG in einer am S-Bahnhof Frohnau stehenden S-Bahn einen Mann auf, seine Schuhe vom Sitz zu nehmen. Der etwa 30-jährige Mann beleidigte den Sicherheitsmitarbeiter zunächst verbal. Erst nachdem ihn dieser über das Hausrecht und die Möglichkeit eines Fahrtausschlusses belehrte, nahm er die Füße vom Sitz.

Beide Männer verließen anschließend den S-Bahnzug und der Bahnmitarbeiter forderte den unbekannten Mann auf, den Bahnhof zu verlassen. Dieser schlug seinem Opfer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und flüchtete unerkannt. Der Angegriffene stürzte zu Boden und schlug mit dem Kopf gegen einen Laternenpfahl. Bei dem Übergriff erlitt er eine Platzwunde an der Nase, verlor drei Zähne und musste ambulant im Krankenhaus versorgt werden.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein und sucht nun nach Zeugen. Wer hat Mittwochnachmittag gegen 15:15 Uhr auf dem S-Bahnsteig des Bahnhofs Frohnau eine körperliche Auseinandersetzung beobachtet und kann Hinweise zur Tat oder dem Täter geben. Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: